Startseite - kashiwa-grossenhain.de

Weihnachtsfeier in der Mücke


Und wieder feierten wir am 18.12.2015  unser Weihnachten in der „Mückenschänke“, wobei der Raum diesmal mächtig voll wurde. Unsere vielen Anfängerkinder kamen zahlreich und brachten ihre Eltern mit. Peggy und Franziska haben wieder in der Spielekiste gewühlt und die Kinder bis zum Beginn des Buffets super beschäftigt und mit Süßigkeiten abgefüttert. Nach dem endlich alle satt und zufrieden waren, stand die Frage im Raum, wie diesmal die kleinen Wichtelgeschenke verteilt werden sollten –mit würfeln oder… Aber die Sache war schnell entschieden, denn zur Überraschung aller tauchte der Weihnachtsmann auf. Nach dem Lösen von Rechen- und Deutschaufgaben sowie der Bewältigung typischer Karatebewegungen erhielt jeder sein Geschenk. Es war wieder ein gelungener Abend, der das Weihnachtsfest zünftig einleitete.



Lehrgang in Dresden

 

Am 21. und 22.11.2015 nahmen einige aus dem Dojo (Oli, Max, Norman, Pia und Anastasia) noch mal am Jahresabschlusstraining mit dem Sensei Akio Nagai teil. Bei vielen Einzelübungen, vor allem wieder Fußtechniken, konnte das Grundschulwissen weiter gefestigt werden. Für Pia und Norman Ludemann wurde es dann am Sonntag Ernst, denn sie stellten sich dem Prüfungsgremium. Glückwunsch an beide, denn sie bestanden die Prüfung – Pia zum 8. Kyu und Norman zum 7. Kyu. Weiter so!!



Deutsche Meisterschaft in Neuburg

 

Am 17.10.2015 reisten Nena Bennewitz und Max Rainer zur Deutschen Meisterschaft nach Neuburg. Und der lange Weg hat sich gelohnt! Denn sie konnten hervorragende Resultate erzielen und vertraten damit unser Dojo würdig. Folgende Platzierungen konnten sie erreichen:

 

Nena Bennewitz

1.      Platz Kumite (Nachwuchs)

2.      Platz Kata Team (Nachwuchs)

1.      Platz Kumite Team (Nachwuchs)

2.      Platz Kata Team (Deutsche Meisterschaft)

 

Max Rainer

3.    Platz Kata (Nachwuchs)

2.   Platz Kumite (Nachwuchs)

1.   Platz Kumite Team (Nachwuchs)

5.   Platz  Kata (Deustche Meisterschaft)



Dojolehrgang in Lampertswalde

 

Für unseren Trainingslehrgang vom 02.10.  bis  04.10.2015 hatten wir uns wieder für  die Turnhalle in Lampertswalde entschieden. Nach dem Training am Freitag gab es fast schon traditionsgemäß ein zünftiges Pizzaessen mit anschließendem Rumtoben und Spielen in der Halle. Erst ein energisches Auftreten unseres Jugendwartes konnte die Bettruhe für die Kinder erzwingen, so dass das Aufstehen am Samstag allen recht schwer fiel. Im Samstagtraining ging es vor allem um die Vorbereitung der am Nachmittag stattfinden Wettkämpfe. Und die hatten es wieder in sich! Bei den Kindern waren Kata, Freikampf mit Faustschützern und ein Athletiktest angesagt. Als Siegerin ging hier die Jüngste, Pia Ludemann, hervor. Elisa Bruns und Pierre Bunzel belegten die Plätze 2 und 3. Die Jugend zeigte ihre Fähigkeiten bei der Kata und im Freikampf. Und bei Letzteren ging es richtig zur Sache, da mussten die Kämpfer einiges einstecken. Auch die Kampfrichter hatten reichlich zu tun, um den schnellen Kombinationen folgen zu können. Sieger wurde hier Nena Bennewitz, gefolgt von Max Rainer und Richard Stein. Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten! Samstagabend wurde zünftig gegrillt, unser Grillmeister Kirsche hatte alles im Griff. Die Nachtwanderung begann mit einer kleinen Gruselgeschichte und dann ging es ab in den Wald, wo es auf Schatzsuche ging. Sonntag machten wir wieder Zumba – hurra (auch wenn sich einige Männer einfach ausklinkten)! Diesmal wurde das Wort „Karate“ getanzt, was echt anstrengend war. Denn der Tanz sah folgende Bewegungen zu den einzelnen Buchstaben (je 1 min) vor:


K  10 Liegestützen

A  50 Hampelmänner

R  15 Liegestützen

A  50 Hampelmänner

T  15 Kniebeugen

E  10 min Wall Sit (sitzen an der Wand)


 

Nachdem wir das 2x getan hatten, waren alle ganz schön k.o.

Es war erneut ein schöner Lehrgang. Danke an die Gemeinde Lampertswalde, die die Vermietung wieder komplikationslos geregelt hat. Und Dank an all die aus dem Dojo, die durch ihre aktive Mitarbeit zum Gelingen des Lehrganges beigetragen haben.



Kashiwa via Facebook

Wer immer auf dem neuesten Stand sein möchte, mitdiskutieren will oder Fragen hat, der ist auf unserer Facebookseite genau richtig!
Aktuell und ausführlich wird über den Verein und Aktionen gepostet. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns einen Daumen da lasst!

https://www.facebook.com/pages/Karatedojo-Kashiwa-Gro%C3%9Fenhain-eV/440490382768964



Gasshuku in Auerbach

Vom 30. Juli – 02. August nutzten Oliver, Jutta, Ronny, Nena, Franz ,Heiko, Jens und Max die Möglichkeit des Gasshuku in Auerbach, um sich mit alten Bekannten zu treffen, von neuen Trainern zu lernen und auch Prüfungen abzulegen.
Dieses Jahr zielte das Training an den verschiedenen Tagen vor allem auf den richtigen Einsatz des Körpers ab, daher und aufgrund der angenehmen Temperaturen waren die Einheiten zwar anstrengend, aber nicht zu fordernd.
Am Freitag wurde die Zeit bis zum Nachmittags-Training unterschiedlich genutzt – Joggen, Volleyball und ein kleiner Mittagsschlaf.
Das zweite Training war dem ersten sehr ähnlich wobei wieder sehr ausführlich die korrekte Ausführung der einzelnen Techniken gelehrt wurde.
Am Samstag ging Aragane Shihan in seinem Kionteilen nochmal einzelne Prüfungselemente durch. Nach der Pause begangen die Kyu-Prüfungen bei denen Max seinen 1.Kyu erreichte. Nachdem das offizielle Training beendet war, begannen die Vorbereitungen für die Dan-Prüfungen. Die Anspannung war Oliver, Ronny und Jutta förmlich ins Gesicht geschrieben. Gemeinsam mit 8 weiteren Dan-Anwärtern ließen sie sich im Kion, Kumite und Kata prüfen. Unsere drei Prüflinge zeigten fehlerfreie Leistungen und konnten so ihren Shodan entgegen nehmen. An dieser Stelle herzliche Glückwünsche an alle Prüflinge!
Die bestandenen Prüfungen und die neue Shwarzgurt-Riege mussten natürlich gefeiert werden. In Wernesgrün wurde mit gutem Essen und kühlen Bier angestoßen, wobei wieder neue Kontakte geknüpft wurden und das alte Gemäuer alle paar Minuten mit dem typischen OSS zum Zittern gebracht wurde.
Am Sonntag  begann das letzte Training um 10 Uhr und enthielt einen sehr ausgeprägten Katateil in welchem alle Katas von der Heijan Shodan bis zur Kankudai durchgegangen wurden.
Insgesamt  war das einer der erfolgreichsten Lehrgänge den Kashiwa in den letzten Jahren verbuchen konnte und wir freuen uns nun drei neue Danträger in unserem kleinen Verein begrüßen zu können.



Lehrgang in Dresden

Am Wochenende des 20. Juli wurde vom Dojo Ouchi ein Lehrgang in der Altstadt Dresdens auf die Beine gestellt. Fünf Großenhainer Karatekas ließen sich diese Gelegenheit nicht nehmen und fuhren somit in unsere Landeshauptstadt. Nach einer für uns recht ungewohnten Erwärmung begann das Training unter Akio Nagai Shihan mit einer ausführlichen Kioneinheit, wobei das Hauptaugenmerk auf schnellen wechseln von Bein- und Armtechniken lag. Danach wurden den Graduierungen entsprechend Katas geübt.
Am Sonntag wurden ein paar Kionkombis durchschritten und unsere Kenntnisse im Jion-Ippon Kumite aufgefrischt und später noch im Freikampf angewandt. Anastasia, Benjamin, Elisa und Norman nutzten die Möglichkeit ihre Prüfung abzulegen. Somit begrüßen wir nun einen neuen Gelbgurt und drei neue Orangegurte.



Vereinsfest in Großenhain

Am 7. Juni fand wieder das alljährliche Vereinsfest für Kinder am Stadtbad in Großenhain statt. Wie seit mehreren Jahren üblich war auch wieder das Karatedojo Kashiwa mit einem Stand vertreten und mischte im bunten Treiben mit. Dekoriert mit Karateanzügen, verschieden Protektoren und Pratzen sowie den Dojostandarten waren unser Pavillon und wir die Kinder. Zunächst mussten die Kleinen zwei Quizfragen zu unserem Sport beantworten, danach hatten sie die Möglichkeit sich bei Olli, Max und Nena ordentlich auszupowern, indem sie je nach Alter zwischen 20 und 60 Sekunden lang Zukis auf einen Pratze machen mussten. Da es bei uns aber auch um Körperbeherrschung geht, mussten unsere Besucher nun auch noch ihre Beweglichkeit unter Beweis stellen. Beim Spagat und dem Berühren des Bodens mit den Händen bei durchgedrückten Knien beurteilte Peggy deren gymnastische Fähigkeiten. Abschließend holte Kurt noch die letzten Kraftreserven über Sit-Ups aus den Kindern heraus. Nachdem alle diese Prüfungen gemeistert waren, wurden durch Laura die Punkte in die Hefte der Teilnehmer eingetragen, wobei hauptsächlich hohe Punktzahlen vergeben wurden. Ein großes Dankeschön an alle, die durch ihre Unterstützung oder Verpflegung geholfen haben.


Nagai Cup in Leipzig

Am 11. April fanden die Deutschen Nachwuchsmeisterschaften und der Nagai Cup in Leipzig statt. Neben den üblichen Startern aus Deutschland traten dieses Mal auch Kämpfer aus Österreich, der Schweiz und Polen an. Oliver konnte sich allerdings gegen diesen großen Kämpferpool und erreichte nach 4 spannenden Kämpfen einen grandiosen 2. Platz. Max traf in der ersten Runde auf den späteren Sieger und schied somit aus. Auch Ronny hatte in dieser Kategorie kein Glück und verlor im Kampf gegen Rene (Torii). Leider konnten die Herren sich in Kata nicht gegen ihre Konkurrenz durchsetzen.
Richard konnte sich in seiner Kategorie ebenfalls durchkämpfen, allerdings waren seine Gegner Kurt und Uwe. Durch einen Listenfehler waren unsere Starter gezwungen schon in den ersten Kämpfen gegen einander anzutreten. Leider verlor er die beiden letzten Kämpfe, wodurch er einen immer noch tollen 4. Platz erreichte.
Die letzte Starterin Nena musste sich, aufgrund der Zusammenlegung von Kategorien, in einem großen Starterfeld behaupten. In der 1. Vorrunde der Kata traf sie auf die spätere Siegerin aus der Schweiz und schied somit aus. Im Kumite konnte sie sich im ersten Kampf behaupten, verlor allerdings in der zweiten Runde gegen Anne (Torii).
Trotz verschiedenen Blessuren und Verletzungen war es ein interessanter und teils erfolgreicher Wettkampftag. Durch das Erkennen einiger Probleme bzw. Defizite, vor allem im Kumite, können neue Schwerpunkte im Training gesetzt werden.


Shotokan Takudai Lehrgang in Dresden

Am Wochenende des 27.-29 März war für uns Großenhainer ein besonderer Moment gekommen. Anlässlich des 85-jährigen Bestehens der Shotokan Takudai Universität in Japan fand erstmalig in Dresden ein besonderer Lehrgang statt.
Fast 500 Karateka aus Polen, Deutschland, Belgien, Tschechien, Österreich, der Schweiz, England und sogar Ungarn nutzten die Gelegenheit 3 Tage lang unter den berühmten Instruktoren Hanshi Shiro Asano, Hideo Ochi, Akio Nagai, Tatsuya Naka und Manabu Murakami sich in den spezifischen Ausführungen unserer Sportart zu üben.
Das Training begann pünktlich um 18:30 unter dem Hauptdarsteller aus " Black Belt" - Tatsuya Naka und Ochi Sensei, die erste 90 Minuten dauernde Trainingseinheit. Das Hauptaugenmerk lag hierbei auf der richtigen Anwendung der Atmung und der Hüfte. So übten wir lange Kombinationen, welche uns verdeutlichen sollten wie sich die richtige Stellung der Füße und Arme auf die Kraft in unseren Körper ausübt. Anschließend wurde dann noch die Heian Shodan in besonderer Ausführung geübt und erläutert um uns auf die Kraftverteilung in unserem Körper aufmerksam zu machen. Der Am Samstag leitete Manabu Murakami Sensei das Training. Erneut wurden lange und knifflige Kion-Kombis geübt, welche wir anschließen im Kumite anwendeten.
Nach einer 3-stündigen Pause nahm Naka Sensei  nach einigen Kion-Abschnitten die Heian Nidan und die Heian Godan auseinander. Erneut wurden hier die Atmung und die Hüftarbeit beachtet. Auch wurde und eingeprägt, dass es nicht reicht eine Kata einfach nur zu beherrschen - man muss sie leben.
Am Sonntag wurden unter Murakami Sensei 2 Stunden lang viel Bewegungstraining, Kumite und Kata geübt. So auch die Tekki Shodan.
Alles in allen war dies also ein äußerst interessantes Wochenende welches für uns alle ein großer Gewinn an Erfahrungen war und somit bei Möglichkeit gerne wiederholt wird.


Bundeslehrgang in Gütersloh

Am letzten Februarwochenende begab sich eine Delegation von Großenhainern zum Bundeslehrgang nach Gütersloh, um die neuesten Ausführungen von Akio Nagai Shihan und Shinji Tanaka zu erleben.
Um 15 Uhr begann das Training mit einer recht kurzen Erwärmung , gefolgt von einem ausgiebigen Kion Teil. So wurden in der ersten Trainingshälfte sehr ausgiebig verschiedene Angriffskombinationen und die dazu gehörigen Blöcke trainiert. Nach einer kurzen Pause konzentrierte sich Tanka Sensei auf die Katas der entsprechenden Graduierung.
Nach dem Essen in einer Gaststätte wurde der Abend mit Mitgliedern anderer Dojos angeregt weitergeführt.
Das um 10 Uhr beginnende Sonntags-Training schloss an das des Vortages an, so dass wir ausgiebig verschiedenste Varianten des Sanbon Kumites studierten. Auch  erklärte uns Tanaka Sensei verschiedene Bunkais der Katas Heijan Nidan bis Godan.



Weihnachtsfeier in der Mücke

Wie jedes Jahr feierten wir unseren internen Jahresabschluss im Restaurant „Mücke“. Am 19.12.2014 trafen sich Mitglieder, Eltern und Partner, um das Jahr 2014 ausklingen zulassen. Es wurde viel gegessen, getrunken und gelacht. Auch nutzten einige die Möglichkeiten in den Chroniken nach alten Gesichtern zu suchen. Durch unsere Wichtelrunde ging jeder mit einem vorzeitigen Weihnachtsgeschenk nach Hause. Alles in allem wieder ein sehr gelungener Abend für Jung und Alt.


Lehrgang in Dresden

Vom 29. - 30. 11. 2014 fand in Dresden der inoffizielle Abschlusslehrgang der östlichen Bundesländer statt. Auch das Dojo Kashiwa nutzte diese letzte Gelegenheit des Jahres, um sich neues Wissen anzueignen. So wurden wieder die Fähigkeiten im Kumite, Kihon und in Kata verbessert. Auch wurde die Möglichkeit, eine Prüfung abzulegen, wahrgenommen.


Deutsche Meisterschaft in Neuburg

Am 4.10.2014 fand die 39. Deutsche Meisterschaft und Nachwuchsmeisterschaft des S.K.I.D. in Neuburg a. d. Donau statt.
Unser Dojo wurde durch 3 Starter vertreten. Alle konnten ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen und sich mit anderen Teilnehmern messen. So erreichte Dominik Schwetlick den 2. Platz in Kata und Nena Bennewitz den 2. Platz im Kumite. Max Rainer konnte in beiden Kategorien glänzen und erreichte so den 3. Platz in Kata und den 2. Platz im Kumite.



Trainingslager in Lampertswalde

Vom 26.-28.09.2014 fand wieder unser Trainingslager in Lampertswalde statt. Nach der ersten Trainingseinheit in der recht kühlen Halle stürzten sich erst einmal alle auf die vorher bestellten Pizzen. Dann ging es mit Spielen für die kleinen und großen Kinder weiter. Samstagvormittag konnte die Oberstufe unter Anleitung von Lutz Berger 2 Katas in den Grundzügen lernen – Bassai Sho und Kanku Sho, was recht anspruchsvoll für Geist und Körper war. Nach der traditionellen Stärkung mittels Makkaroni und Gulasch starteten nachmittags die obligatorischen Vereinswettkämpfte mit Kata, Kumite und dem Athletiktest. Bei den Kindern konnte sich Jule Alexandrin vor Laura Mittasch und Pierre Bunzel durchsetzen. Neu war hier der Freikampf mit den neuen Faustschützern, der allen Kindern viel Spaß bereitete. Bei den Jugendlichen konnte Franz Lenki auftrumpfen, der alle Freikämpfe für sich entscheiden konnte und so Dominik Schwedlick und Kurt Rühle auf die Plätze verwies. Nach dem Grillen ging es auf zur Nachtwanderung, die allen viel Spaß machte. Es gab Begegnungen mit Gespenstern, eine Schatzsuche, Wissensfragen, Mutproben sowie nasse Füße. Nach den zwei Stunden waren alle redlich müde, so dass gleich Ruhe beim Schlafen herrschte. Für Sonntag war – nach 25 Jahren Karateverein Kashiwa – mal eine andere Sportart geplant. Wir testeten unsere Ausdauer und Rhythmusgefühl unter netter Anleitung zweier Frauen beim Zumba. Die Stunde Zumba war sehr lustig, wir haben viel gelacht – über uns und über die anderen -, weil unsere Beine und Arme nie so wollten, wie es die Musik verlangte. Trotzdem bekamen wir am Ende ein Lob! Aber die Entscheidung, doch bei Karate als Sportart zu bleiben, stand wohl bei allen fest. Es war wieder ein sehr schönes Wochenende und wir danken allen, die bei der Vorbereitung mitgeholfen haben.



Sommergasshuku in Auerbach

Das vom 31.07. – 03.08.2014 in Auerbach stattgefundene Sommergasshuku war wie immer ein Höhepunkt für die teilnehmenden Karatekas. Auch aus unserem Dojo nahmen 7 Sportler teil und widmeten sich den technischen und kämpferischen Details im Kumite. Die Trainer Akio Nagai Shihan (8. DAN) und Yasuyuki Aragane Shihan (8. DAN) bemühten sich, uns viele Details aufzuzeigen, um die eigenen Kampftechniken zu verbessern. Auch die Katas kamen nicht zu kurz und konnten ausgiebig trainiert werden. Natürlich verliefen die Abende im gemütlichen Beisammensein und brachten viel Spaß und auch interessante Ideen für die zukünftige Gestaltung des Trainings.



Pfingstlehrgang in Pirna

Vom 7. - 9. Juni fand in Pirna der jährliche Pfingstlehrgang mit Bundestrainer Akio Nagai Shihan und Toshio Yamada Shihan statt. Kashiwa wurde dort von einem Teil der Oberstufe vertreten. Es war ein sehr anstrengendes Wochenende, was auch an der großen Hitze lag. Trotzdem konnte man viel lernen und nach Hause mitnehmen. Abgerundet wurden die Trainingseinheiten vom gemütlichen und wie gewohnt lustigen Zusammensitzen.


Vereinswettkampf in Großenhain

Am 1. Juni 2014 fand der Vereinswettkampf der Stadt Großenhain auf der Festwiese statt. Dieses kleine Event zum Kindertag sollte der ganzen Familie Spaß bringen und dabei die ansässigen Vereine vorstellen. So nutzten auch wir die Gelegenheit etwas Werbung  zu machen. An unserem Stand konnte man durch verschiedene Fitness- und Koordinationsübungen maximal 10 Punkte erreichen, was die meisten Kinder schafften. So fanden ca. 80 Kinder den Weg zu unserem Stand, einige konnten wir sogar von einem Probetraining überzeugen. Auch wurde unsere Verpflegung durch Kirschen, Kaffee und Kuchen abgesichert. Alles in allem also ein sehr gelungener Tag, an dem noch einige schöne Schnappschüsse für die Galerie entstanden sind.

 



Dojolehrgang in Großenhain

Am 24./25 Mai 2014 richteten wir unseren jährlichen Dojolehrgang mit Bundestrainer Akio Nagai in der Turnhalle der Oberschule "Am Schacht" aus. Unser Dojo war stark vertreten, vor allem in Hinsicht auf die Unterstufe. Die Abende fanden einen schönes und entspanntes Ende in der Mückenschenke, sowie in der Osteria "Vecchie Mura". Natürlich nutzten auch wieder einige Kinder diese Möglichkeit, um ihre Prüfung abzulegen. Unterstützt in der Organisation und Durchführung dieses Wochenendes wurden wir freundlicherweise von Falk Büger aus dem Dojo Schweppnitz.
Passend zu unserem Lehrgang sind auch die neuen, bedruckten Poloshirts und Trainingsjacken angekommen.
(Weitere Fotos sind in unserer Galerie zu finden.)



Nagai Cup in Pirna

Auch dieses Jahr wurde unser Dojo am 12. April von 6 Startern beim Nagai Cup in Pirna vertreten. Alle Teilnehmer konnten sich gut präsentieren. So erreichte Max Rainer den 3. Platz im Kumite und Nena Bennewitz den 3. Platz in Kata.



Lehrgang in Dresden

Am 30. November / 1. Dezember 2013 nahmen einige Mitglieder unseres Dojos am Lehrgang in Dresden teil. Auch dort wurde wieder die Möglichkeit, Prüfungen abzulegen genutzt.


38. Deutsche Meisterschaft und Nachwuchsmeisterschaft des  S.K.I.D

Am 12. Oktober 2013 war es wieder soweit. Wir starteten mit 11 Teilnehmern bei den Deutschen Meisterschaften in Dresden. Das Resümee eines anstrengenden Wettkampftages waren drei Meistertitel, eine Silbermedaille und fünf vierte Plätze. Den ersten Podestplatz sicherte sich Dominik Schwetlick – mit einer hervorragenden Leistung in der Kategorie Kata erkämpfte er sich den Sieg. Auch im Kumite schlug er sich wacker und wurde Vierter. Nena Bennewitz konnte ihren Titel im Kumite aus dem Vorjahr verteidigen und erreichte auch in der Kata den ersten Platz. Anne Gebhardt und René Leithardt mussten sich in einem großen Starterfeld behaupten, doch beiden gelang es sehr gut. Anne erreichte einen hart umkämpften vierten Platz im Kumite und Rene ebenfalls einen vierten Platz in Kata. Die gleiche Platzierung erreichte Franz Lenki im Kumite.



Trainingslager in Zabeltitz

Das Wochenende vom 20. – 22. September 2013 wurde wieder dafür genutzt, unser Trainingslager auszurichten. Dafür waren wir dieses Jahr in der Sporthalle der Grundschule Zabeltitz.
Die Trainingszeiten wurden genutzt, um neue Katas zu lernen und schon gelernte zu vertiefen, bei den Kindern die Grundschultechniken zu festigen und die Reaktionen im Kampf zu schulen. Auch wurden, wie es jedes Jahr üblich ist, Runden durch den Zabeltitzer Park gejoggt. Außerhalb des Trainings wurde viel geredet, beisammen gesessen und die Atomsphäre genossen. Das Grillen mit Mitgliedern, Eltern und Freunden  war ein Höhepunkt des Wochenendes. Ein weiterer war der Dojo-Wettkampf, der den Kindern erste Erfahrungen und Freude einbrachte.



Dojolehrgang in Großenhain

Am 6./7. Juli 2013 richteten wir den Lehrgang mit Bundestrainer Akio Nagai in der Turnhalle der Oberschule „Am Schacht“ aus.
Die Beteiligung aus unserem Dojo war sehr groß, wie immer nutzten einige Mitglieder die Chance vor heimischer Kulisse ihre Prüfung abzulegen. Abends wurden die Mückenschenke und die Osteria "Vecchie Mura" belagert, um sich mit den Teilnehmern der anderen Dojos auszutauschen und von den Trainingseinheiten zu erholen.
Alles in allem war es ein gelungenes und anstrengendes Wochenende.



Demo bei Familienfest in Großenhain

Am 15. Juni 2013 war unser Verein mit einer Demo bei Familienfest des EDEKA-Marktes auf dem Kupferberg in Großenhain dabei.



Deutsche Nachwuchsmeisterschaft 2013 in München

Am 20. April 2013 fand die jährliche DNW in München statt. Daran nahmen unsere wackeren Kämpfer Olli, René und Max teil. Bei starker Konkurrenz konnte sich unser Team in der Kumite-Mannschaft den zweiten Platz sichern. Während Max und René in den Einzeldisziplinen weniger Glück hatten, schaffte es Olli im Kumite sich auf den dritten Platz vorzukämpfen.



Dojotrainingslager in Lampertswalde

Vom 7. bis 9. September 2012 trafen wir uns wieder zu einem gemeinsamen Trainingslager in Lampertswalde. Während nicht alle vom Lauftraining auf dem Sportplatz begeistert waren, machte das Kata- und Kumitetraining doch den Meisten, trotz einer kräftigen Schweißdusche, richtig Spaß. Am Samstagnachmittag trat unser Nachwuchs beim "Vereinswettkampf" in den Disziplinen Kata, Kumite und Athletik gegeneinander an. Beim Grillabend am Samstagabend waren die Strapazen des Trainings schnell vergessen und es wurde ausgelassen gefeiert. Dies bereitete beim Abschlusstraining am Sonntag dem Einen oder Anderen noch so leichte Probleme .



Demo beim Familienfest

Am 23.06.2012  veranstaltete der EDEKA-Markt Scheller, in Großenhain an der Weßnitzer Straße, sein jährliches Familienfest mit einem bunten Programm. Unser Verein war dieses Jahr erstmalig mit einer kleinen Demo dabei. Während unsere kleinen und großen Karatekämpfer verschiedene Sachen vorführten, wurden die zahlreichen Zuschauer durch unseren Dojoleiter etwas in die Theorie des Karate eingeführt. Nach der Demonstration durften drei mutige Männer und drei mutige Kinder, welche von den Zuschauern rekrutiert wurden,  ihr Talent für Karate im direkten Vergleich gegeneinander testen. .... und es sah gar nicht so schlecht  aus! Als Belohnung für den Mut gab es natürlich ein paar kleine Preise.



Vereinswettkampf 2012

Am Sonntag, den 3. Juni fand der diesjährige Vereinswettkampf, welcher von der Stadt Großenhain initiert wurde gegenüber dem Bad, auf der Festwiese der Stadt statt. Kashiwa war mit einem von 17 Ständen, wo die Kinder ihr Wissen, ihre Geschicklichkeit und ihre Fintness proben konnten dabei. Während am Anfang noch die Sonne lachte zogen alsbald Wolken über den Himmel und brachten uns Regen. Trotz des schlechten Wetters konnte man uns und den Kindern die Stimmung nicht vermiesen. Letztendlich versuchten über 70 Kinder unseren kleinen "Kashiwa-Test" zu bestehen und Punkte zu sammeln, was vielen erstaunlicherweise sehr gut gelang.




Pfingstlehrgang 2012 in Pirna

Während viele zu Pfingsten einfach nur entspannten, den Garten in Ordnung brachten oder einen Ausflug machten, hieß es für 7 Karateka von Kashiwa Großenhain, ab zu einem Ausflug der etwas anderen Art. Es hieß auf nach Pirna zum 3 tägigen Karatelehrgang mit anschließenden Gürtelprüfungen. Samstag wurden wir vom Kanazawa Sensei in Kihon (Grundschulübungen) und leichtem Kumite (Partnerübungen) gut drei  Stunden geschult. Am Sonntag hieß es dann weiter feilen an der Grundschule und Gürtelprüfungen. Alle 7 Großenhainer traten in verschiedenen Graduierungen an und konnten sich anschließend  über bestandene Prüfungen und neue Gürtel-farben freuen. (Katja und Eric zum 7.Kyu, Nena und Max zum 3. Kyu sowie Jutta, Franziska und René zum 2. Kyu). Nachdem Training wurden natürlich auch gleich noch die neuen Gürtel gekauft. Montag hieß es dann mit neuem Schwung und neuen Gürteln, auf zur letzten Trainingseinheit. Diesmal wurden wir in die einzelnen Graduierungen geteilt und somit wurde für jeden ein ordentliches Katatraining (Form) garantiert!  Wie immer ging es anschließend zu MC Donalds, um unsere verlorenen Kräfte wieder aufzutanken.


Lehrgang am 25./26.01.2012 beim Bundestrainer  in Dresden-Boxdorf

Am 25./26.01.2012 nahmen wir am Lehrgang bei unserem Bundestrainer Akio Nagai in Dresden teil. Nach einem schönem schweißtreibenden Training am Samstag und Sonntag stellten sich  Katja und Erik  noch ihrer ersten Gürtelprüfung. Diese haben sie mit sehr gut bestanden. Das Dojo gratuliert 



Start der Lehrgangssaison 2012 mit dem Braun-Schwarzgurt-Lehrgang in Leipzig!


…ja, das lässt einiges vermuten!!!
Mit dem Braun- Schwarzgurtlehrgang  am Wochenende des 21. und 22. Januar 2012 startete nun auch für das Dojo Kashiwa, vertreten durch 7 Karatekas,  die diesjährige Lehrgangssaison in Leipzig.
Mutig angetreten zu 4,5h Training am Samstag und 2,5h Training am Sonntag waren Heiko (Dojoleiter), Jutta,  Nena,  René,  Max,  Richard und Franziska. Dieser Lehrgang sollte uns auf die diesjährigen  bevorstehenden Wettkämpfe und Gürtelprüfungen vorbereiten - und das hat er auch!
Während sich etwa 60 Teilnehmer (ausschließlich Braun und Schwargurte, mit Ausnahme 4er waghalsiger Violettgurte) am Samstag hauptsächlich mit Kumite (Freikampf) die Trainingseinheit vertrieben, wurden wir am Sonntag auf das richtige Ausführen der Katas geschult.
Beim Kumite-Training wurde ein Wettkampf simuliert, wobei alle Schwarzgurte ab 2. DAN im Wechsel als Kampfrichter eingesetzt wurden.  Von Nagai  Shihan, Eugen, Reinhart und Antonio Sensei  kamen viele nützliche Tipps. Nicht zuletzt galt dieses Training  auch der Vorbereitung  zur bevorstehenden Europameisterschaft 2013 im eigenen Land.
Samstagabend ging es dann wie üblich noch in den Bayrischen Bahnhof  lecker essen und nachdem unsere Truppe auch den Sonntag erfolgreich überstanden hatte, gönnten wir uns noch einen Stopp bei Mc Donalds. Gestärkt ging es dann nach Hause.
Alles in Allem lernten wir viel Neues und hoffen das Beste für das bevorstehende Jahr.

von links: Tim, Philipp, Matthäus
Abschlusslehrgang für 2011 in Dresden!


im Dezember 2011 war unser Bundestrainer das für das laufende Jahr das letzte mal in Dresden zu Gast. Dies haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Für Tim, Phillip und Matthäus (im Bild von link) war es die letzte Möglichkeit 2011 noch ihre Prüfung zum nächst höheren Gürtel abzulegen. Für Tim und Matthäus war es sogar die erste Prüfung überhaupt, entsprechend groß war die Aufregung. Beim Training am Samstag und Sonntag wurde diese jedoch genommenen und so können sich die Beiden jetzt über Ihren gelben Gürtel freuen!

Kindertraining eingeführt!


Um die Förderung unserer Kleinen optimal gestalten zu können haben wir Seit dem Herbst 2011 ein separates Kindertraining eingeführt. Hier kann unser Nachwuchs in kleinen, übersichtlichen Gruppen geziehlt trainiert werden. Besonders wird hierbei natürlich auf die  altersgerechte motorische, koordinative und  muskuläre Entwicklung der Kinder geachtet.


Lehrgang mit Akio Nagai Shihan am 22./23.10.2011 in Großenhain


An diesem Wochenende war unser Bundestrainer bei uns zu Gast. Nachdem wir unseren Bundestrainer am Freitag vom Flughafen habgegholt haben, trafen sich die Großenhainer Karatekas mit ihm in der "Mückenschänke" in Großenhain zu einer gemütlichen Runde.
Samstag stand beim Training zunächst erst einmal Schwitzen auf dem Programm, bevor es dann an das spezifische Kata-Training ging. Für viele Großenhaier war es das erste Training bei einem japanischen Großmeister. Wir konnten uns beim Training über Besuch aus Dresden, Pirna, Schwepnitz und Löbau freuen. Am Sonntag legten viele unserer Kinder beim Großmeister ihre Prüfung zum nächst höheren Gürtel ab. Es konnten gute bis sehr gute Ergebnisse erreicht werden.
Das Dojo möchte sich bei allen Helfern und Gästen und der Stadt Großenhain für Ihr Arrangement, Einsatz und die Bereitstellung der Sporhalle bedanken.

Gruppenfoto von den Karatekas von Kashiwa beim LG
Nico bei der Prüfung zum 5. Kyu

Großenhainer Karatekas trainierten mit Großmeistern


Vom 11.06.-13.06.2011 richtete das Pirnaer Karatedojo Sakura den diesjährigen Pfingstlehrgang aus. Geleitet wurde das dreitägige Training von unserem Bundestrainer Akio Nagai (8.DAN), Gasttrainer Fumitoshi Kanazawa, Sohn des Weltverbandchefs des SKI (Shotokan-Karate-International) sowie Eugen Landgraf und Reinhard Nawe (beide 6.DAN). Insgesamt kamen zirka 120 Karatesportler aus ganz Deutschland um das hochkarätig besetzte Training zu genießen.  Bei den einzelnen Trainings wurde im Bereich Kumite (Kampf) und Kata (Bewegungsform) sowie Kihon (Techniktraining) viel geschwitzt. Im Training mit  Karatekas aus anderen Vereinen, unter Anleitung der Instruktoren, konnten die Großenhainer Karatekas viele Erfahrungen sammeln, welche auch in das alltägliche Training im Verein mit aufgenommen werden können. Bei einem gemütlichen Beisammensein nach dem Training, im Offizierskasino auf der Festung Königstein, konnten viele Erfahrungen ausgetauscht werden. Den im Rahmen des Lehrgangs durchgeführten Gürtelprüfungen stellten sich die Großenhainer Richard Stein und Rene Leithardt. Nach großem Lampenfieber und zittrigen Knien konnten beide Ihre Prüfungen mit Erfolg bestehen. So gratuliert der Verein Richard zu seinem 5. Kyu (violetter Gürtel) und Rene zu seinem 3. Kyu (brauner Gürtel). Der Lehrgang bot einen kleinen Vorgeschmack auf den Herbst diesen Jahres, denn dann wird der Bundestrainer Akio Nagai in Großenhain zu Gast sein.


Vereinswettkampf 2011


Am 29.05.2011 führte die Stadt Großenhain ihren jährlichen Vereinswettkampf durch. Unser Verein war dieses Jahr das erste mal dabei. Ziel des Vereinswettkampfes ist es Kinder für den Sport bzw. das Leben im Verein zu begeistern. Zu diesem Zweck musste sich jeder Club eine Station ausdenken, welche die Kinder passieren müssen. Die Leistungen wurden natürlich mit 1-10 Punkten bewertet. Bei uns stand ein kleiner Geschicklichkeits- und Fitnesstest auf dem Programm. Das machte nicht nur den teilnehmenden Kinder sondern auch den betreuenden Jugentlichen von uns sichtlich Spaß. in kleinen Einlagen zeigten Sie ihr Können im Kata- und Kumitebereich.


Trainingslager in Lampertswalde vom 20. - 22.05.2011


Nach der Anreise am Freitag begann gegen 19:00 Uhr unser erstes gemeinsames Training. Als Schwerpunkte standen Kihon und Kumite auf dem Programm. Nach dem Training begann die Einrichtung der Schlafplätze in der Trainingshalle. Anschließend wurden ein paar Runden Fußball und Volleyball gespielt.
Am Samstag, nach dem Frühstück im Gasthof Thiel, galt die 2. Trainingseinheit ganz dem Kata-Training. Unter Anderem wurde das Bunkai der Kata Tekki-Shodan geübt. Nach dem Mittagessen, wo es so wie immer Makkaroni mit Gulasch oder Tomatensoße gab, führten wir unseren Vereinswettkampf durch. Hier mussten alle Kinder und Jugentliche Ihr können, entsprechend dem Alter und Graduierung, in den Disziplinen Kata, Kumite und Athletik unter Beweis stellen. Dabei gabe es so manche Überraschung. Den Abend ließen wir bei einem gemütlichen Grillen in Begleitung eines kleinen Feuers ausklingen. Schön war es, dass viele Eltern so wie ehemalige Vereinsmitglieder den Weg zum Grill gefunden haben. Zum Abschluss des Abends konnten die Steaks und Bratwürste bei einer Nachtwanderung wieder abgelaufen werden. Ein Dank auch an Familie Steffen Bennewitz, welche die Feuerschale und das Holz zur Verfügung gestellt hatte.
Am Sonntag nach dem Frühstück stand noch ein gemeinsames Training auf dem Programm, der Erwärmungslauf auf dem Sportplatz in Lampertswalde sorgte nicht bei Jedem für gute Laune.


Deutsche Meisterschaft 2010 in Auerbach (Vogtland),


Am Samstag, den 30. Oktober fand die Deutsche Meisterschaft / Deutsche Nachwuchsmeisterschaft in Auerbach statt. Von unserem Dojo nahmen 9 Teilnehmer daran teil. Eugen Stürz konnte sich im Bereich Kinder bis 11 Jahre bei der Kata auf Platz 2 und im Kumite auf Platz 1 durchsetzen. Für die 12-jährige Nena Bennewitz ging es in der Kategorie Jungend weiblich 12-15 Jahre scharf zur Sache. trotz Ihres Altersnachteils erreichte Sie in der Kata den 2. Platz. Nico Scheiblich, Kurt Rühle, Max Rainer und Richard Stein starteten in der Kategorie Jugend männlich 12-15 Jahre. Auf Grund Ihres der Kategorie entsprechenden jungen Alters konnten Sie sich gegenüber den teilweise 2-3 Jahre ältern Gegenern noch nicht durchsetzen. Für sie ging es vor Allem darum Wettkampferfahrungen zu sammeln und sich in Ihrer neuen Startkategorie erst mal zu recht zu finden. Die gezeigten Ansätze lassen jedoch für die nächsten Jahre stark hoffen. In der Kategorie weiblich ab 18 Jare starteten Nicole Knüppel und Anne Gebhardt. Während Nicole sich in der Kata auf Platz 3 vorkämpfte, reichte es für Anne leider nur für den undankbaren 4. Platz in Kumite und Kata, was aber für ihre erste Teilnahme in dieser Starterklasse ein durchaus akzeptables Ergebnis ist. Bei  unserer Kinder-Kata-Manschaft lief anfangs alles sehr gut. Durch einen nervositätsbedingten Patzer im Viertelfinale wurde der Einzug ins Finale leider verpasst. So musste sich die Manschaft mit einem 4. Platz zufrieden geben.


Katalehrgang am 23. - 24.10.2010 in Großenhain,


Am Wochenende vom 23.-24.10.2010 führte das Großenhainer Karatedojo Kashiwa das zweite mal in Folge den jährlichen Katalehrgang des S.K.I.D in Großenhain in der Sporthalle am Schacht durch. Unser Verein freute sich wieder über zahlreiche Besucher aus Berlin, Dresden, Leipzig, Schwepnitz und anderen Städten.
Trainiert wurde Samstags von 15:00 - 18:00 Uhr und Sonntags von 11:00 - 12:30 Uhr. Im Anschluss fanden Gürtelprüfungen in den Schülergraden statt (Bild). Von unserem Verein nahmen 9 Mitglieder an den Prüfungen teil. Es konnten sich alle Prüfungsteilnehmer über ein gutes bis sehr gutes Prüfungsergebnis freuen.  
Dieser Lehrgang diente nicht nur der Verbesserung der Leistung jedes Einzelnen sondern trug auch direkt zur Vorbereitung der Deutschen Meisterschaft in Auerbach am darauffolgenden Wochenende bei.


Pfingstlehrgang vom 22.05. 24.05.2010 in Pirna


Im Zeitraum vom 22.05.2010 - 24.05.2010 nahmen wir wie jedes Jahr am Pfingstlehrgang in Pirna teil. Neben unserem Bundestrainer Akio Nagai Shihan leitete Fumitoshi Kanazawa (SKI World Champion in 2006, SKI Japan Champion 7 times Since 2003) einen großen Teil des Trainings. Trainiert wurde mit viel Ehrgeiz u. a. verschiedene Kumite-Applikationen. Vom einfachen Kihon-Ippon-Kumite bis Freikampf war alles dabei. Das Training war für uns sehr lehrreich. Sonntag Nachmittag standen  Gürtelprüfungen auf  dem Programm bei denen 9 Dojomitglieder ihr Können unter Beweis stellen mussten. Die Aufregung im Vorfeld war entsprechend groß. Es konnten jedoch alle Prüflinge Ihre Prüfung mit A (sehr gut) oder B (gut) abschließen. Gefeiert wurde im Anschluss bei einem gemütlichen Abendessen auf der Festung Königstein.


20 Jahre Kashiwa Großenhain / Katalehrgang


Am 07. / 08. November 2009 richtete unser Dojo den diesjährigen Katalehrgang aus. Im Rahmen des Lehrgangs fand am Samstagabend im Schützenhaus Großenhain die Feier zum zwanzigjährigen Jubiläum unseres Vereins statt. Neben Musik und Tanz und einem guten Essen gab es einige Show-Vorführungen der der teilnehmenden Vereine (Bild: Demo Kashiwa Großenhain e.V.). Vielen Dank hierzu an das Dojo Edo.
Nach dem anstrengenden Training am Samstag und Sonntag konnten einige Dojomitglieder erfolgreich ihre Prüfung zur nächst höheren Graduierung ablegen. Wir gratulieren!
Auf diesem Wege möchten wir natürlich auch allen Sponsoren, Mitglieder, dem Bundestrainer, der Stadt Großenhain, der Sächsischen Zeitung und natürlich dem Schützenhaus Großenhain für das gelungene Wochenende danken!



Kashiwa erfolgreich bei der Deutschen Meisterschaft in Leipzig dabei!


Am 17.10.2009 fand die 34. Deutsche Meisterschaft des S.K.I.D in Leipzig statt. Für unser Dojo gingen insgesamt 10 Starter an den Start. Eine kleine Überraschung gab es hierbei bei der Kinder-Kata-Mannschaft. Für unser Dojo traten 2 Mannschaften (Kashiwa 1 mit Nena Bennewitz, Max Rainer, Eugen Stürz; Kashiwa 2 mit Kurt Rühle, Eric Hofmann, Richard Stein) zum Wettkampf an. Wobei wir uns die größten Changen mit dem Team Kashiwa 1 ausrechneten. Für Kashiwa 2, so zumindest unsere These, sollte die Teilnahme vorrangig zum Erwerb von Wettkampferfahrungen dienen. Neben unserem Dojo namen zahlreiche weitere Mannschaften am Wettkampf teil. Wobei die Graduierungen der Kinder zumeist zwischen dem 7. (orange) und dem 5. Kyu (violett) pendelten. Groß war die Überraschung, dass es beide Mannschaften von uns bis zur Finalrunde schaften. Bei dem anschließenden Finale konnte sich zu unserem Erstaunen Kashiwa 2 gegenüber Kashiwa 1 nach Punkten durchsetzten und erreichte somit einen hervorrangenden 3. Platz. Im Bereich Damen-Kata-Einzel erkämpfte sich Nicole Knüppel ebenfalls einen sehr guten 3. Platz.